Motive islamischer Terroristen – Eine Reise in ihre religiöse Gedankenwelt

Motive islamischer Terroristen - Eine Reise in ihre religiöse Gedankenwelt
Mark A. Gabriel trägt diesen Namen seit seiner Bekehrung zum Christentum. Viele innere Kämpfe und auch Verfolgungen markieren diesen Weg. Als ehemaliger Professor für Islamwissenschaften an der berühmten Al-Azhar Universität in Kairo kennt er die geistigen Grundlagen, die seit den Blutbädern im 7. Jahrhundert bis zu den Terroristen dieser Tage geführt haben.

Er nimmt uns mit auf eine wissenschaftliche Reise in die religiös-theologische Gedankenwelt jener, welche die Aufrufe Allahs zur Gewalt verinnerlicht und Mohammed als furchtbares Vorbild betrachten. Wohlgemerkt: M.A. Gabriel hetzt nicht, schürt nicht und rechnet nicht ab.

Vielmehr spürt man eine gewisse Trauer darüber, dass sein Wissen und sein Bemühen gerade von jenen verdrängt wird, welche die Meinungsführerschaft in der Gesellschaft errungen haben. Der festgefügte Gutmensch wird selbst dann nicht nachdenklich, wenn er M.A. Gabriel in einem Vortrag sagen hörte: “Diese Religion hat den Hass verinnerlicht!”.

Und: “Der Islam ist gefährlich. Und er ist nicht reformierbar!”. Aber M.A. Gabriel setzt sich auch mit der Frage auseinander, wie wir die schweigende muslimische Mehrheit in einen Prozess des Friedens miteinbeziehen können.

Vielen erscheint es unklug die Wahrheit zu sagen, obwohl sie erkannt haben, dass es um die Zukunft unserer Gesellschaft geht. M.A. Gabriel schweigt nicht und betet vor allem keinem Trend nach.

Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: Resch-Verlag; Auflage: 2007 (1. Februar 2007)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3935197519
ISBN-13: 978-3935197519

Kaufen Sie das Buch bei Amazon in Ihrer Buchhandlung vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.