Ausverkauf von Büchern

Liebe zeitkritische Geister,

Wie viele von Ihnen wissen, betreibe ich bisher neben meinem Blog auch eine Versandbuchhandlung. Aus persönlichen Gründen werde ich meine Versandbuchhandlung nun schließen und führe deshalb einen Ausverkauf durch. Ich unterliege beim Ausverkauf weiterhin der Buchpreisbindung, liefere jedoch portofrei innerhalb Deutschlands. Ich wäre Ihnen natürlich dankbar, wenn Sie mir helfen würden, meinen Lagerbestand abzubauen. Nachfolgend finden Sie eine Liste mit den aktuell noch verfügbaren Restbeständen (Stand: 22.06.2018) an Büchern.

Sie können die Bücher (solange Vorrat reicht) bei mir telefonisch unter 07851 3535 oder per E-Mail an info@schalom44.de bestellen. Sollte eines der Bücher nicht mehr vorrätig sein, erhalten Sie es selbstverständlich auf im Buchhandel.

Ihr Wilfried Puhl-Schmidt

Mohamed. Eine Abrechnung

Es gibt wohl kein Buch, in welchem ein Autor schonungsloser und auch fundierter mit Mohammed abrechnet als Hamed Abdel-Samad. Nicht umsonst gibt er seinem Buch den Titel “Mohamed. Eine Abrechnung”.

Die islamische Welt kranke an der kritiklosen Verehrung Mohammeds. Der islamistische Fundamentalismus und die Intoleranz seien eine Folge der Überhöhung des Korans und Mohammeds. Würden Muslime es wagen, Mohammeds Unantastbarkeit in Frage zu stellen, würde eine Reform des Denkens beginnen. Man müsse Mohamed endlich als den schwierigen, widersprüchlichen, machtsüchtigen und wohl auch kranken Menschen sehen, der er eben war.

In 8 ausführlichen Kapiteln begründet Hamed Abdel-Samad seine Vorwürfe, die gleichzeitig ein Angebot zum kritischen Überdenken der Person Mohammeds sowie des gesamten Islam sind.

Der mutige Scharfsinn des Autors und somit die ganze Brisanz dieses Buches zeigen sich übrigens in einem Interview, welches den bezeichnenden Titel “Mohammed war ein Massenmörder und ein kranker Tyrann” trägt.

239 Seiten, Preis: 19,99 €, Restbestand: 9 Stück

Geschäft Abtreibung

Wenn gute Bücher die notwendigen sind, dann zählt das vorliegende Sachbuch vermutlich zu den besten, die jemals den Weg in den Buchladen gefunden haben. Denn in ihm rückt die Journalistin Alexandra Linder dem einzigen echten Tabuthema auf den Leib, das unsere Gesellschaft noch kennt: Dem Geschäft, das heute Ärzte, Wissenschaftler, Pharmakonzerne und internationalen Organisationen, die sich in Ländern der so genannten Deitten Welt vorgeblich der Entwicklungshilfe widmen, mit der millionenfachen Tötung von ungeborenen Kindern im Mutterleib machen. (Die Tagespost)

Linder hat zu einer neuen Fragestellung eine breit angelegte, profunde Recherche vorgelegt, die sie in sachlicher, aber zugleich packender Form präsentiert. (Rheinischer Merkur)

Das Buch ‘Geschäft Abtreibung’ trägt auf schockierende Weise Fakten und Hintergründe über die finanziellen Interessen an der Tötung ungeborener Kinder zusammen und lässt das gesellschaftliche Phänomen ‘Abtreibung’ in einem beklemmenden Licht erscheinen. (Zevener Zeitung)

176 Seiten, Preis: 18,90 €, Restbestand: 6 Stück

Ja, aber die Kreuzzüge

Der Titel des Buches beschreibt genau die Situation, welche viele von uns schon erlebten. Bei Dialogveranstaltungen von Christen und Muslimen kommt oft die Gewaltbereitschaft ins Gespräch, welche den Islam in Geschichte und Gegenwart kennzeichnet. Es ist typisch für uns Christen, dass wir vor Scham unter den Tisch kriechen, wenn man uns an die Kreuzzüge, Hexenverbrennung usw. erinnert. Aber haben wir uns wirklich einmal mit unserer Geschichte und ihren jeweiligen weltlichen Hintergründen beschäftigt? Nur wer über tatsächliches Wissen verfügt, kann sich nachdenklich an die Brust schlagen oder aber aggressive Vorwürfe auf ihre historische Berechtigung hin überprüfen. Wer hat sich sachlich mit den Ursachen der Kreuzzüge beschäftigt und mit all den anderen Vorwürfen, welche das kollektive Schuldgefühl plagen? Wie kommt es eigentlich, dass Christen sich immer wegen ihrer „Verbrechergeschichte“ schämen sollen, während z.B. der Islam bis heute als Religion des Friedens und der Toleranz gilt, der man mit Respekt und rücksichtsvollem Verständnis begegnen muss?

Damit kein Missverständnis entsteht, sei gesagt, dass Tommy Ballestrem sich in seinem Buch nur dann zum Islam äußert, wenn er dem Christentum in der Geschichte begegnet. Vielmehr stellt sich der Autor in 25 kurzen Kapiteln immer wieder zwei Fragen.

1) Was haben die positiven und zum Teil radikal neuen Wertvorstellungen Jesu in den Evangelien tatsächlich im Laufe der Geschichte des Christentums konkret und bis heute nachvollziehbar bewirkt. Wo wurde die Bergpredigt sichtbar?

2) Welche konkreten äußeren Ursachen von Unrecht bis hin zu Folter und Krieg haben sich in die Geschichte des Christentums eingeschlichen und damit wesentlich christliche Wertvorstellungen der Evangelien in die Perversion getrieben?

Manchmal kam es mir bei der Lektüre seines Buches vor, als müsse Tommy Ballestrem sich sein Wissen um Hintergründe und auch seine Sorge von der Seele schreiben.

160 Seiten, Preis: 10,00 €, Restbestand: 4 Stück

Islam ohne Schleier – Ich war ein Muslim, was ich glaubte

Wenn Konvertiten über ihren früheren Glauben sprechen, rechnen sie gelegentlich ab und sprechen überschwänglich von ihrem neuen Glauben oder aber sie versuchen, sich zu rechtfertigen.

Die beiden Brüder E.M. und E.F. Caner dagegen informieren in 16 Kapiteln ebenso sachlich wie persönlich bewegt darüber, warum den Islam Welten von anderen Religionen trennen. Obwohl mittlerweile Theologieprofessorern in Texas bzw. Nort-Carolina, pflegen sie keine theologisch spitzfindigen Differenzierungen.

Wichtig ist es ihnen, den Leser zu einem wirklich fundierten Dialog zu befähigen, der gegen alle politische Korrektheit auch Tabus einbezieht. Neben vielen bereichernden und teilweise selten veröffentlichten Informationen stellen sich die Autoren auch die Frage: Wie erreiche ich meinen muslimischen Mitmenschen, und wie bezeuge ich in Wort und Tat meinen Glauben, ohne aufdringlich in Fettnäpfchen zu treten.

256 Seiten, Preis: 6,00 €, Restbestand: 5 Stück

Der neue Tugendterror

Thilo Sarrazin gibt keine Ruhe. Und das ist gut so!

Der Titel seines neuen Buches “Der neue Tugendterror” lässt bereits ahnen, welche Brisanz in jeder Zeile der 350 Seiten steckt.

Der Aufschrei der Ertappten wird wieder durch die Republik hallen. Selbsternannte Tugendwächter spitzen bereits ihre giftige Feder, um einen scharfsinnigen Denker auszugrenzen. Aber das ist ja gerade der geistige Terror gegen die Meinungsfreiheit, den Thilo Sarrazin beklagt und belegt. Ein Rezensent nannte sein neues Buch “schockierend”.

350 Seiten, Preis: 22,99 €, Restbestand: 12 Stück

Israel in Gefahr

Dieses Buch wurde lange erwartet. Mark A. Gabriel ist Ägypter und war Moslem bis er sich zum christlichen Glauben bekannte. Aus eigener Erfahrung kann er schildern, wie der Hass gegen die Juden und damit gegen Israel schon Kindern eingeimpft wird. Als ehemaliger Dozent für Islamgeschichte an der Al-Azhar-Uni in Kairo zeigt er die geschichtliche Entwicklung des Islam seit Mohammed auf und belegt, wie sich das ehemalige gute Miteinander der Araber mit den Juden durch den Islam in tiefe Feindschaft verwandelte.

Dabei bezieht er vor allem den Koran und die Biographie Mohammeds sowie die geschichtlichen Ereignisse und jüngste Stellungnahmen islamischer Geistlicher mit ein. Der Autor sieht weder auf der Basis des internationalen Rechts und der UNO-Beschlüsse noch durch staatliche Verträge und die Diskussion über die Menschenrechte eine Möglichkeit, das Problem des Hasses und der Feindschaft zu lösen.

Ausdrücklich betont er, dass das Problem und seine Lösung allein der Islam sei, dessen Prophet den ersten islamischen Völkermord beging und den Juden einen ewigen Krieg erklärte. Als ehemaliger Dozent für Islamgeschichte argumentiert der Autor ebenso wissenschaftlich wie leicht verständlich mit fundierten Quellen und Zitaten aus judenfeindlichen Gutachten islamischer Theologen.(Fatwa).

225 Seiten, Preis: 15,90 €, Restbestand: 3 Stück

Gottes Krieger – Die Kreuzzüge in neuem Licht

Rodney Stark, einer der renommiertesten amerikanischen Religionssoziologen, räumt mit der gängigen Sicht auf, die Kreuzzüge seien ein brutaler, imperialistischer, räuberischer Feldzug des christlichen Abendlandes gegen einen gebildeten, toleranten und friedlichen Islam gewesen. Der Leser ist fasziniert von der detailreichen Darlegung der eigentlichen Gründe der Kreuzzüge.

Mit fundierten Quellenangaben beschreibt der Autor die Geschichte der Eroberungen weiter Teile Europas, des Mittleren Ostens und Nordafrikas durch Mohammed und seine Erben. Er schildert die Behandlung der Juden und Christen in den besetzten Ländern und die Massaker an den Pilgern auf dem Weg ins Heilige Land. Auf 385 Seiten wird ein neues und realistisches Bild der sieben Kreuzzüge gezeichnet. Darüberhinaus zeigt der Autor auf, was in den Jahren 1095 bis 1291 in Europa und im Nahen Osten wirklich geschah.

Der erstaunte Leser wird fundiert darüber informiert, dass auch jahrhundertelange blutige Versuche durch Muslime, das Abendland zu kolonisieren, zur Kreuzzugsidee beitrugen. Wer dieses Buch gelesen hat, wird sein Bild von den Kreuzzügen ergänzen oder sogar korrigieren müssen.

385 Seiten, Preis: 22,95 €, Restbestand: 4 Stück

Die Türkei in Europa – Gewinn oder Katastrophe

Jeder Politiker und jeder nachdenkliche Bürger sollte dieses Buch gelesen haben!!

Es ist ein unverzichtbarer Beitrag, um das Pro und Contra des Beitritts der Türkei in die EU abwägen zu können. Nicht allein momentane Gesichtspunkte und Gefühle dürfen eine Rolle spielen. Es geht um Probleme, welche unsere Kinder möglicherweise nicht mehr bewältigen können, wenn wir heute falsche Weichen stellen.

Kann es eine Synthese geben zwischen einer islamorientierten Gesellschaftsordnung und jenem Werteverständnis, welches christlich-humanistische Wurzeln hat? Bekräftigen R.T. Erdogan, sowie seine Minister und die 180.000 Beamte des Religionsministeriums etwa die Fortsetzung des laizistischen Staatsverständnisses eines Kemal Atatürk oder ist der forcierte türkische Moscheebau in Deutschland nicht vielmehr bereits ein Menetekel für die fortschreitende Islamisierung durch den türkischen Staat?

Roberto de Mattei lehrt an der Università Europea di Roma Politikwissenschaft und Geschichte. Er ist geradezu berufen, aus seiner fundierten Sachkenntnis heraus die historischen, geographischen, wirtschaftlichen, religiösen und demographischen Zusammenhänge zu beschreiben, welche kurzsichtige Politiker bewusst oder aus Unkenntnis ausblenden.

145 Seiten, Preis: 13,90 €, Restbestand: 1 Stück

Projekt Euro-Islam

Selten hat ein Moslem seine Kritik am Islam so fundiert und spannend dargestellt wie Hüseyin Kocak. Der Inhalt der 260 Seiten ist so vielfältig und fast schon umfassend, dass ich ihn nicht in einer Rezension wiedergeben kann, die dieser Fülle an Fragen und Ausführungen gerecht würde.

Daher lasse ich den Inhalt durch die Kapitelüberschriften sprechen: Warum die klügsten Muslime Europa verlassen. Euro-Islam. Der Koran. Islamfaschismus. Die Scharia. Frauen und Eherecht unter den Scharia-Gesetzen. Zwangsverheiratung. Fehler der westlichen Welt. Die Türkei. Mustafa Kemal Atatürk. Nichtmuslime in der Türkei. Türkische Armenier. Politische Islamisierung Europas. Islamische Gemeinsachaft Milli Görüs. Euroislamismus statt Euroislam. Die Quittung für multikulturalistische Ignoranz. Islamismus im deutschen Alltag. Muslime in Frankreich. Muslime in den Niederlanden. Reformation zum Euroislam. Die fünf Säulen des Euro-Islam. Die Entschleierung der Frauen durch den Euro-Islam. Glaubensfreiheit und Menschenrechte im Euro-Islam. Beiträge zum Euro-Islam. Zur Erforschung des Koran und der Anfänge des Islam. Professor Karl-Heinz Ohlig). Religion oder vormoderne Herrschaftsideologie im religiösen Gewand? (Hartmut Krauss). Klarheit! Zum Gespräch zwischen Protestanten und Muslimen. (Klaus Beckmann)

Es wird Zeit, dass der Islam bereit wird zu einer wirklich offenen Diskussion und Selbstkritik. Die Mehrzahl der Politiker und Kirchenleute werden Kocak’s Buch wie eine heiße Kartoffel fallen lassen, da ihr Bild vom Islam von berufenem Mund in Frage gestellt wird. Wer will schon umdenken?

260 Seiten, Preis: 14,90 €, Restbestand: 6 Stück

Freiheit und Islam: Fakten – Fragen – Forderungen

In diesem Buch geht es um brisante geschichtliche, theologische und rechtliche Themen zur Islam-Problematik.

– Ist der Islam demokratiefähig oder steht der ewig gültige Koran und auf ihm basierend das islamische Verständnis von Mensch und Welt demokratischen Prinzipien entgegen?

– Waren die Kreuzzüge ein brutaler Angriff abendländischer Barbaren auf friedliche, kultivierte Muslime – oder waren sie eine Antwort auf dringende Hilferufe aus Byzanz um militärischen Beistand zur Abwehr muslimischer Aggressionen, Raubzüge und Eroberungskriege?

– Krieg und Gewalt in Bibel und Koran! Ist das Alte Testament nicht noch viel grausamer? Lesen Sie nach, was tatsächlich in der Bibel steht.

– Abrahamitische Religionen? Ist der Abraham des Koran vergleichbar mit dem Abraham der Bibel?

– Andalusien Ein Land, in dem Blut und Honig floss?

– Der Islam eine Religion des Friedens? Woher kommen die vielen Christenverfolgungen und die blutigen Bruderkämpfe im Islam?

FREIHEIT und ISLAM ist ein Buch, in dem Thesen und Behauptungen über den Islam kritisch hinterfragt werden, in dem es darum geht, offen und sachlich die vielfältigen Probleme und Unvereinbarkeiten zwischen unserer freiheitlichdemokratischen Grundordnung und dem Islam anzusprechen, das den gesellschaftlichen Verantwortungsträgern und allen Interessierten und Engagierten zur argumentativen Auseinandersetzung mit dem Islam umfangreiche Materialien auch in Form gezielter Fragestellungen an die Hand gibt.

848 Seiten, Preis: 34,00 €, Restbestand: 11 Stück

Hurriya heißt Freiheit

Das neuste Buch von Nekla Kelek.

In 50 intensiven Impressionen schildert die Autorin ihre Reise durch Ägypten, Tunesien und Marokko. Gibt es den arabischen Frühling? Oder muss man nicht vielmehr den aktuellen Tugendterror jener Muslime fürchten, welche das Gesetz Allahs (Scharia) endgültig zur Grundlage des persönlichen Lebens und der gesamten Gesellschaftsordnung machen wollen? Necla Kelek traf Frauen, die bereit sind, für die Freiheit ihr Leben zu riskieren.

Sie erfuhr, welche Hoffnungen die Frauen haben und wovor sie sich fürchten. Sie fand eine von allen Seiten bedrohte Sehnsucht nach einem freien Leben. Aber sie fand auch Studentinnen, welche die Universität von westlicher Dekadenz befreien und Allah dienen wollen. Die 50 Impressionen geben eine vielfältige Realität in den genannten Ländern wieder, die den Leser nicht nur mehr und mehr interessiert sondern geradezu fesselt.

237 Seiten, Preis: 18,99 €, Restbestand: 7 Stück

Das Osmanische Reich

Wer wirklich die heutige Türkei und ihren aufkeimenden Machtanspruch verstehen will, kommt an dem GEO-Magazin nicht vorbei. In 12 intensiv recherchierten Artikeln mit Bildmaterial durch die Jahrhunderte wird der Leser in eine Welt eingeführt, die vom prachtvollen Kalifenhof bis zu dem Völkermord an den armenischen und assyrischen Christen reicht.

Nicht nur Berufshistoriker werden sich für dieses Magazin interessieren sondern alle, welche eine Reise in die Türkei planen. Vielleicht auch jene, die ein wenig mehr von den Vorfahren von Nachbar Ali erfahren möchten.

170 Seiten, Preis: 9,00 €, Restbestand: 3 Stück

Das Todesurteil

Joseph Fadelle ist durch die Hölle gegangen. Als Mohammed al-Moussawi wurde er in einer großen schiitischen Familie im Irak geboren. Als direkter Nachkomme des Imam Moussa al-Kazemi ist er mit Ayatolla Khomeini im Iran und Scheich Nasrallah im Libanon verwandt.

Beim Militärdienst bringt ihn ein Kamerad mit dem christlichen Glauben in Kontakt. Mohammed wird gepackt und lässt sich anstecken. Doch seine Familie ist entsetzt und verstößt ihn. Als Abtrünniger wird er verhaftet, landet im Gefängnis, erlebt Entbehrung und wird gefoltert. Er kann nach Jordanien fliehen, wo er sich taufen lässt. Doch auch dort spürt ihn die Familie auf. Ein theologisches Rechtsgutachten (Fatwa) wird gegen ihn ausgesprochen. Seine Brüder schießen ihn auf offener Strasse nieder…

Fadelles packend geschriebene Erinnerungen haben 2010 in Frankreich Furore gemacht. Nun ist sein Buch erstmals auf deutsch erschienen.

224 Seiten, Preis: 19,95 €, Restbestand: 3 Stück

Der ewige Sündenbock

Über keinen Staat wird so viele Boshaftigkeit und Falschmeldung ausgestreut wie über Israel.

Tilman Tarach, promovierter Jurist, widerlegt in einer gründlichen und ausführlichen Studie die gängigen Klischees, Vorurteile und Stereotypen des israelisch-palästinensischen Konflikts. Es liegt auf der Hand, dass der Autor die Verlogenheit der sogenannten Linken bezüglich des gesamten Nahostkonflikts faktenreich aufdeckt. Natürlich entlarvt er auch die “Protokolle der Weisen von Sion” als Machwerk des Antisemitismus und wesentliche Grundlage für den Nationalsozialismus und den Hass islamischer Kreise bis heute. Wenn man die Fakten liest, die Tarach in 18 Kapiteln auflistet, ist man fassungslos.

Nicht nur Historiker und Lehrer sollten dieses Buch lesen, sondern vor allem interessierte “Normalbürger”, welche bereits Opfer eines teilweise verlogenen Zeitgeistes sind… oder zu werden drohen.

300 Seiten, Preis: 19,80 €, Restbestand: 4 Stück

Reform des Islam: 40 Thesen

“Ein wichtiger und mutiger Beitrag zur Debatte. Der Islamwissenschaftler Ourghi benennt die wirklichen Krankheiten im islamischen Denken, die eine Reform verhindern.” Hamed Abdel-Samad

Eine Debatte polarisiert noch immer das Land: Gehört der Islam zu Deutschland oder nicht?

Abdel-Hakim Ourghi bezieht klare Position. Ein Islam der Unterwerfung, des Radikalismus und der fehlenden Selbstkritik passt nicht in unsere moderne Gesellschaft. Vielmehr braucht es eine zeitgemäße Auslegung des Koran sowie den Mut, die Tradition des Propheten in Frage zu stellen. Nur ein humanistischer Islam kann zur westlichen Welt gehören.

Die Thesen dieses Buches geben der wohl brisantesten Diskussion unserer Zeit neue Perspektiven.

237 Seiten, Preis: 18,00 €, Restbestand: 7 Stück

Die Verbrechen des Propheten Mohammed

Wenn es je ein islamkritisches Buch gab, dann hat Zahid Khan es jetzt geschrieben. Es ist die Nagelprobe auf die Meinungsfreiheit in Deutschland, wenn ein Moslem (!) behauptet, der Koran sei nicht heilig und mit Mohammed habe Extremismus, Terrorismus und Fanatismus begonnen. Mohammeds Verbrechen im 7. Jhdrt. seien Vorbild und Rechtfertigung für Muslime durch die Jahrhunderte bis heute. Wen wundert es, dass deutsche Muslime sein Buch verbrannten, riesige Demonstrationen veranstalten und Morddrohungen ausstoßen?

Wer sich näher mit Khan und seinem Buch beschäftigt, erfährt, dass er ein islamuischer Mystiker (Sufi) ist, der Kontakte in andere geistige Dimensionen hat. Jesus, Mohammed, Marx, Stalin, Hitler, Obama, Putin und der Islam sieht Zahid Kahn in geistigen Zusammenhängen, die uns zunächst rätselhaft erscheinen. Wer das Buch gelesen hat, schüttelt vielleicht den Kopf. Ein anderer Leser dagegen ist fasziniert und liest es nochmals und nochmals…

406 Seiten, Preis: 11,95 €, Restbestand: 5 Stück

Nur die Wahrheit macht uns frei

Dies ist nicht nur ein prägnanter Buchtitel sondern vor allem einer jener Kernsätze, die das Leben der in Pakistan geborenen Sabatina James prägen. In bewegenden Kapiteln gibt sie nicht nur ihre Biographie preis sondern schildert auch den real existierenden Islam. Sie kritisiert jedoch nicht nur mit streitbaren Worten den Koran und den Islam. Vielmehr fordert sie uns ausdrücklich auf, uns nicht lange hinter dem Vorwand der Religionsfreiheit und Toleranz zu verstecken. Folgende Kapitel mögen den Leser interessieren: Koranschule in Pakistan.

  • Muslimische Mädchen – zwischen Vaterliebe und Freiheit
  • Exodus – die Vernichtung der Christen in islamischen Ländern
  • Ehrenmorde und Kinderheirat – das Erbe des Propheten Mohammed
  • Auf der Flucht vor tödlicher Ehre
  • Das schwerste Hindernis für die Integration: Kulturrelativisten
  • Ein christlicher Soldat am Galgen – die Toleranz des Islam

Dies sind nur einige der 16 Kapitel, in welchen Sabatina James tacheles redet. Wer dieses Buch gelesen hat, versteht, wenn die Autorin bereits auf der ersten Seite schreibt: “Es ist besser, für die Wahrheit zu sterben als für nichts zu leben.”.

285 Seiten, Preis: 16,99 €, Restbestand: 4 Stück

Chaos der Kulturen

Was man im Islam unter Freiheit, Gleichheit, Gewissen, Ehre, Anstand, Frauenrechten versteht, folgt einer anderen Ethik als der in Europa üblichen. Ist dies eine Bereicherung oder eine Belastung, und was bedeutet es für das Zusammenleben?

Das vorliegende Buch ist noch druckfrisch. Es enthält 32 ausgewählte Reden und Schriften der preisgekrönten Soziologin. Dr.Necla Kelek zur Debatte um den Islam und die Integration.

255 Seiten, Preis: 9,99 €, Restbestand: 5 Stück

Um jeden Preis

Der ehemalige türkische Moslem Emir Fethi Caner hat 20 Konvertitinnen und Konvertiten bewogen, ihre Lebensgeschichte niederzuschreiben. Es sind teilweise erschütternde Berichte von Männern und Frauen wie Hassan, Aisha, Murad, Jamal und vielen anderen. Teilweise wurden sie von ihren Familien verstoßen, verloren ihre Arbeit, erlitten Gefängnis sowie Folter und auch den Tod, weil sie sich weigerten, Ihren Glauben an Jesus Christus aufzugeben. Die wahren Biographien sind zumeist im Tagebuch-Stil geschrieben. Sie zeigen, welchen Preis authentisch gelebtes Christsein haben kann. Und sie öffnen die Augen für die Realität, mit der viele Christen in muslimischen Ländern tagtäglich konfrontiert werden.

Haben etwa FAZ, SZ, TAZ usw. jemals eine Zeile jenen gewidmet und ihr Schicksal verfolgt, die nicht nur in islamischen Ländern sich vom Islam abgewandt haben und als Konvertiten ihren christlichen Glauben in Familie und öffentlichkeit bekannten? Der islamfreundliche Zeitgeist schlägt dem kritischen Journalisten die Feder aus der Hand. Solange die Weltgemeinschaft des Islam (Umma) sich nicht in aller Deutlichkeit von dem mörderischen Aufruf Mohammeds distanziert (“Wer die Religion verlässt, den tötet”), wird es noch viele Bücher “Um jeden Preis” geben.

236 Seiten, Preis: 13,99 €, Restbestand: 12 Stück

Völkermord an den Armeniern

Der geleugnete Genozid

Mit einer Razzia begann der unfassbare Leidensweg der wohl ältesten christlichen Nation am 24. April 1915. Nach Einschätzung moderner Historiker fielen dem „Armenozid” rund 1,5 Millionen Menschen zum Opfer. Unter dem Vorwand einer angeblichen Verschwörung der Armenier gegen das Osmanische Reich setzte das Regime der „Jungtürken” mit ungeheurer Grausamkeit seine „Vision” eines rein muslimischen Staates in die Tat um. Die türkische Regierung leugnet diesen Genozid bis zum heutigen Tag, spricht allenfalls von einem „bedauerlichen Massaker”. Doch die Dokumentation der Ereignisse, erstmals unter Verwendung bislang unveröffentlichter Quellen aus dem Geheimarchiv des Vatikans, belegt auf erschütternde Weise dieses Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Das umfassende Werk mit exklusiven Erkenntnissen aus dem Vatikanarchiv

Klappentext des Buches von Michael Hesemann erschienen im Herbig Verlag:

Es war wie eine Szene aus Dantes Inferno, was sich da den Augen der deutschen Missionsschwestern auf ihrem Weg von Konstantinopel in ein Lazarett in Mossul bot: Zu Tausenden türmten sich in den Schluchten des Taurus- und Amanus-Gebirges die sterblichen Überreste armenischer Christen. Männer, Frauen und Kinder, die dort in den Monaten zuvor in Scharen gezielt in ihr Verderben getrieben worden waren. Sie alle waren, wie Hunderttausende ihrer Leidensgenossen, Opfer eines wahren Vernichtungsfeldzugs des Osmanischen Reiches geworden, der im April 1915 seinen Anfang genommen hatte und in einen der größten Völkermorde der Geschichte mündete.

Michael Hesemann schildert in diesem Buch, detailgenau belegt durch offizielle Dokumente und erschütternde Augenzeugenberichte, die politischen Hintergründe, Geschehnisse und schrecklichen Folgen des Jahres 1915. Und er fügt der Armenozid-Forschung ganz neue Quellen hinzu: Bislang unveröffentlichte Dokumente aus dem Geheimarchiv des Vatikans. Sie belegen die verzweifelten Versuche von Papst Benedikt XV. und seinen Diplomaten, dem Morden Einhalt zu gebieten, und dokumentieren doch die Niederlage der Menschlichkeit im Wettstreit mit der Barbarei.

1. Auflage 2015, 352 Seiten, mit 33 s/w-Fotos, Preis: 25,00 EUR, Restbestand: 10 Stück

Bericht über die Lage des Armenischen Volkes in der Türkei

Der Völkermord an den armenischen und assyrischen Christen im Jahr 1915 ist für die türkische Regierung und für die türkische Bevölkerung ein Tabu. Jeder, der an die 1,5 Millionen Ermordeten erinnert, wird beschimpft und bedroht. Die französische National-versammlung konnte 2003 und jetzt 2012 ein Lied davon singen. Die Bundesregierung hat 2005 den Völkermord verurteilt. Sie lässt jedoch die Geschichtsverfälschung in Schulbüchern im Sinne der Türken zu.

Das vorliegende Buch ist ein Nachdruck der Erlebnissberichte des evangelischen Theologen Dr. Johannes Lepsius. Die Originalbücher wurden im Juni 1916 als verzweifelter Hilferuf an jeden deutschen Reichstagsabgeordneten geschickt. Die Militärzensur beschlagnahmte sie jedoch und die Abgeordneten wurden in Unwissenheit gehalten, sodass sie nicht protestieren konnten. Die Nachdrucke geben in Inhalt und Gestaltung die Originale aus dem Jahr 1916 wieder. Lepsius beschreibt nicht nur die Vertreibungen und Massaker an diesen christlichen Volksgruppen sondern auch den diplomatischen Schriftverkehr von und nach Berlin sowie die amerikanischen und englischen Reaktionen.

Nur wer dieses Sachbuch intensiv gelesen hat, kann sich ein Bild von diesem Völkermord machen, den die Türken unter Drohungen verschweigen. Das Mitglied einer türkischen Menschenrechtsorganisation im Ausland sagte kürzlich: “In Deutschland wird bestraft, wer den Holocaust an den Juden leugnet, in der Türkei wird bestraft, wer den Völkermord an den Armeniern beim Namen nennt!”

300 Seiten, Preis: 16,80 €, Restbestand: 21 Stück

Jesus und Mohammed

Mark A. Gabriel (Taufname nach seiner Bekehrung zum Christentum) hat neben seiner wissenschaftlichen Ausbildung und Promotion über Islamgeschichte sowie Lehrtätigkeit an der Al-Azhar Universität in Kairo und Imam an der Moschee in Gizeh in den USA Weltreligionen und christliches Lehramt studiert. In diesem Buch zieht er den interessanten Vergleich zwischen dem Leben von Jesus und Mohammed.

Er beschreibt die Biographien von der frühesten Kindheit an. Dabei zeigt er unter anderem auf, wie sie sich selbst gesehen haben, wie sie auf die Herausforderungen durch Juden reagierten, wie und ob sie Wunder vollbrachten, was sie lehrten zu beten, ob sie Gewalt befürworteten, wie man einem Feind begegnet und was sie über Frauen dachten.

Mit diesen und anderen Vergleichen ist es dem Leser möglich, besser den Einfluss der Botschaften auf unsere Zeit zu verstehen. Gerade das Gegenüberstellen von Bibelzitaten zu Aussagen des Koran oder der Hadith stellt eine große Hilfe dar, um selbst zu einem verlässlichen Urteil zu gelangen und auch für sich persönlich eine Entscheidung fällen zu können.

300 Seiten, Preis: 13,90 €, Restbestand: 2 Stück

Deutschland schafft sich ab

Jeder Satz sitzt!

Lebenswerk eines Mahners, den man im Mittelalter verbrannt hätte.

Gegen das blauäugige Gefasel von der kulturellen Bereicherung.
Für ebenso radikale wie praktikable Vorschläge zur Lösung der Probleme einer gescheiterten Einwanderungspolitik.
Gegen ideologisch geprägte Denkverbote.
Für ein selbstkritisches Eingeständnis, überwiegend islambedingte Integrationsprobleme verdrängt zu haben.
Gegen geschürten Trend und interessierten Zeitgeist.
Für Verantwortung gegenüber unseren Urenkeln.
Gegen das Spiel vieler Politiker mit der Unwissenheit und Leichtgläubigkeit der Bevölkerung.
Für Wahrhaftigkeit und Redlichkeit als Maximen der Regierung und aller Gewählten.
Gegen Vertuschen und Verschweigen der migrationsbedingten gewalttätigen Realität in vielen Schulen und Stadtteilen.
Für Offenlegen und Diskutieren besonders jener Gründe, die im Islam liegen.

464 Seiten, Preis: 22,99 €, Restbestand: 10 Stück

Wenn es lebensgefährlich ist, Christ zu sein

Christenverfolgung? Interessiert doch niemand! Oder?

Wenn sogar der deutsche Bundestag vor einigen Wochen ganztägig das Thema “Christenverfolgung” diskutiert, dann hat offensichtlich die weltweite Verfolgung ein erschreckendes Ausmaß angenommen. In vielen Staaten ist es längst lebensgefährlich, Christ zu sein. Insgesamt leiden 200 Millionen Christen weltweit unter Rechtlosigkeit, Vertreibung, Folter oder sie werden getötet.

Leider nimmt der tägliche Zeitungsleser dieses weltweite Problem nicht zur Kenntnis. Aus Furcht, in eine fremdenfeindliche Ecke gestoßen zu werden, berichten sogar kirchliche Zeitschriften nur am Rande zB von der Christenverfolgung in islamischen Ländern. Dabei wären gerade sie es, die dieses furchtbare Thema aufgreifen sollten. Solidarität ist ein großes Wort und es genügt nicht, beim sonntäglichen Gottes dienst eine kleine Fürbitte zu formulieren. Den aufmerksamen Leser dieses Buches lässt die Frage nicht los, was er tun solle. Konkret stellt sich die Frage nach der Urlaubsplanung.

Muss die Ferienreise z.B. in die Türkei, nach ägypten oder auf die Malediven gehen? Andererseits könnte es sinnvoll sein, gerade in jene Länder zu fahren, um christliche Gemeinden nach entsprechender Vorbereitung zu besuchen, um ein kleines Zeichen der Solidarität zu zeigen.

Der Autor beschreibt die blutige bzw. ganz subtil ausgeklügelte Verfolgungssituation in 53 Ländern. Ihm geht es jedoch nicht um das Aufreißerische im Stil der Bildzeitung oder um eine Schuldzuweisung an Religionen. Vielmehr spürt man zwischen den Zeilen, dass ihm die ungeschminkte Berichterstattung genauso wichtig ist wie die Beschreibung religiös-kultureller Ursachen und historischer Zusammenhänge.

300 Seiten, Preis: 24,90 €, Restbestand: 3 Stück

Die Krankheit des Propheten

Wenn sogar die “Süddeutsche Zeitung” das vorliegende Buch kurz nach dem Erscheinen zu den 10 besten Sachbüchern zählte, dann lässt dies aufhorchen. Diese Zeitung ist bekanntlich nicht für grundlegend kritische Äußerungen über Mohammed und den Islam bekannt ist.

Letztlich geht es in dem Buch um die Glaubwürdigkeit des Propheten und somit des Islam.

Professor Dr. A. Geus widmet sich unter anderem als Medizinhistoriker wissenschaftlich der Frage nach möglichen schweren psychischen Erkrankungen Mohammeds. Weit verbreitet ist die Panik, Mohammed kritisch zu betrachten. Es kann daher nicht hoch genug eingeschätzt werden, dass Armin Geus die vielfältigen Hinweise aus dem Koran und der Biographie auf eine schwere Erkrankung des Propheten ohne falsche Rücksichtnahme sowie ohne religiös-ideologische Scheuklappen gesichtet und bewertet hat.

Bereits im 8. Jhdrt. wurden die Offenbarungen und Visionen im Zusammenhang mit einer Epilepsie gesehen. Die Beobachtungen Aischas, Lieblingsfrau Mohammeds, gaben deutliche Hinweise. Das spätere Spektrum reicht von einem Tumor des Hypophysenvorderlappens (Akromegalie) über eine narzisstische Persönlichkeitsstörung und histerische Anfälle bis zu Vergiftungserscheinungen. Armin Geus selbst kommt aufgrund zahlreicher Indizien zu dem Schluss, dass Mohammed unter einer “paranoid-halluzinatorischen Schizophrenie mit definierten Wahnvorstellungen und charakteristischen Sinnestäuschungen” gelitten hat.

“Über die Krankheit des Propheten” ist ein mutiges und wichtiges Buch, das viel zu einer realistischen Einschätzung des Islam beiträgt. Es liefert entscheidende Hintergrund-informationen indem es die Religion Mohammeds aus dem Charakter und Prophetenwahn ihres Stifters deutet. Damit erklärt es nicht alles am Islam, aber ohne diesen Aspekt bleibt vieles im Dunkel. Ohne übertreibung kann man sagen, dass dieses Buch auch den medizinischen Laien fesselt, da Professor Geus wissenschaftliche Zusammenhänge ebenso verständlich wie faszinierend beschreibt.

219 Seiten, Preis: 36,00 €, Restbestand: 5 Stück

Good Bye Mohammed

Norbert G. Pressburg verarbeitet in seinem Buch theologiegeschichtliche, religions-wissenschaftliche, handschriftenkundliche und archäologische Forschungsergebnisse, die noch nicht in der üblichen Islamdarstellung zu finden sind. So füllt dieses Buch eine Lücke.

Es veranschaulicht wesentliche Aspekte der grundlegend kritischen Islamforschung auf dem Niveau eines leicht lesbaren, wenngleich anspruchsvollen Sachbuches. Die 168 Seiten sind flüssig geschrieben. Der Autor versteht es, pointiert zu schreiben. Der Stoff ist didaktisch gut gegliedert, sodass die wissenschaftliche Kritik an muslimischen überlieferungen auch für den islamwissenschaftlichen Laien sehr gut verständlich und nachvollziehbar ist.

Der Leser erfährt die begründeten Forschungsergebnisse, dass der Koran seinen Ursprung garnicht auf der arabischen Halbinsel haben kann. Zudem weist Pressburg auf die Tatsache hin, dass die heute noch vorhandenen Koranhandschriften erst in viel späteren Jahrhunderten entstanden.

Zudem habe man es mit einer vielfachen Veränderung des Korantextes zu tun. Pressburg bietet eine Einstiegshilfe für den interessierten Leser, dem am gegenwärtigen wissenschaftlichen Forschungsstand zur Entstehungsgeschichte des Islams und am besserern Verständnis der gegenwärtigen islamischen Welt gelegen ist. Das Buch hat das Zeug, traditionelle überzeugungen geradezu auf den Kopf zu stellen und der islamischen Theologie erhebliches Kopfzerbrechen zu bereiten.

So ist es verständlich, dass der Autor unter einem Pseudonym schreibt. Er teilt das Schicksal anderer islamkritischer Wissenschaftler, welche aus Angst vor Gewalttaten strenggläubiger Muslime ihren richtigen Namen verschweigen.

168 Seiten, Preis: 19,80 €, Restbestand: 4 Stück

Richter ohne Gesetz

Eine Pflichtlektüre nicht nur für Abgeordnete, Staatsanwälte, Richter und Polizisten.

Muslimische Friedensrichter tragen keine Robe und haben keine juristische Ausbildung. Und doch sind sie Schlüsselfiguren einer islamischen Paralleljustiz, die das deutsche Rechtssystem zunehmend aushebelt. Gemeinsam mit deutschen Strafverteidigern setzen sie durch, dass Messerstecher, Betrüger und Mörder straflos bleiben. Polizei und Gerichte schauen den Machenschaften ohnmächtig zu.

Der Jurist und ARD-Journalist Dr. Joachim Wagner hat intensiv recherchiert. Er analysierte Strafakten und interviewte ausführlich Kriminalbeamte, Staatsanwälte, Richter, Strafverteidiger, Streitschlichter und Islamwissenschaftler. Sein Buch ist auch ein Justizkrimi, der in eine verborgene Welt führt. Die Tradition der Streitschlichter hat sich aus der Zeit Mohammeds wie in einer Dose im Koran und damit im Islam konserviert. Das Strafmonopol des deutschen Rechtsstaates wird systematisch unterlaufen. Unser Rechtsdenken und somit unsere gesamte Gesellschaftsordnung drohen im Sinne Allahs ausgehöhlt zu werden.

Sollen unsere Enkelkinder einmal darunter leiden, wenn wir heute sagen : “Nach uns die Sintflut!”?

235 Seiten, Preis: 9,99 €, Restbestand: 4 Stück

Mein Lied klingt aus der Nacht

Eritrea in Ostafrika. Das Land leidet unter einer brutalen Diktatur. Menschenrechte ? Was ist das? Ein Klima der Angst vergiftet das Zusammenleben. Besonders Christen werden schickaniert, bedroht, verhaftet und gequält.

Im Container eines der berüchtigten Militärgefängnisse ist es heiß, stickich und dunkel. Die Sängerin Helen Behane ist seit zwei Jahren gefangen, weil sie ihre Stimme gegen Unrecht und Gewalt erhob sowie offen zu ihrem christlichen Glauben stand. Ihre unter der Hand verteilten CDŽs waren dem Regime ein Dorn im Auge. Trotz fast täglicher Erniedrigungen und Peitschenhieben macht sie das Vertrauen in Jesus Christus stark.

Man stelle sich den schönen Körper einer 30-jährigen Frau vor, der nun aufgedunsen ist von andauernden Schlägen mit dem Gummiknüppel… weil sie ihrem christlichen Glauben nicht abschwor.

Nicht nur ihren Mithäftlingen ist sie Vorbild und Halt. Ergriffen von ihrer Innerlichkeit und Größe offenbaren sich eingeschleuste Spitzel und werden zu ihren Freundinnen. Gefängniswärter werden nachdenklich und fragen sich nach dem tiefen Grund ihrer Persönlichkeit.

Später gelingt ihr wie durch ein Wunder die Flucht nach Europa. In den 13 Kapiteln ihres Buches rechnet Helen Behane nicht mit jenen ab, die sie quälten. Nein! Vielmehr hat sie durch ihren tiefen Glauben und ihr schier unglaubliches Martyrium eine solche innere Reife erhalten sodass sie sagen kann: “Denen, die mich misshandelt und gefoltert haben, möchte ich sagen, dass ich sie liebe. Ich hoffe, dass sie eines Tages zum Glauben an meinen Herrn und Heiland finden.”

Auch und vor allem der “aufgeklärte” Mitteleuropäer kommt nicht umhin, nach der Lektüre der 153 Seiten wieder bei der ersten zu beginnen. Helen Behane lässt den Leser ganz einfach nicht los, weil ihre Biographie keine fromme Heiligenlegende aus vergangenen Jahrhunderten ist sondern das Tagebuch einer Glaubenszeugin dieser Tage.

“Diesem eindrucksvollen Buch sind viele Leser zu wünschen: Menschen, die sich anstecken lassen von dem Mut, dem Glauben und der Zuversicht, die das Leben Helen Berhanes prägen.” (Volker Kauder, Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU- Bundestagsfraktion)

153 Seiten, Preis: 7,99 €, Restbestand: 3 Stück

Allahs Frauen: Djihad zwischen Scharia und Demokratie

Erst die Häufung so genannter Ehrenmorde ließ die Öffentlichkeit aufhorchen: Muslimische Frauen leben mitten in Europa als unterdrückte Minderheit. Sie unterliegen der Scharia, dem islamischen Recht, das die Frau als minderwertig betrachtet. Sichtbares Zeichen von Gehorsam und uneingeschränkter Verfügbarkeit ist ihre Verhüllung.

Anhand der Lebensbedingungen im Islam hinterfragt das Buch kulturelle Zwänge, die mit dem Verzicht auf Grundrechte wie Menschenwürde, Gleichberechtigung und Religionsfreiheit an den Wurzeln der Demokratie rühren. Um der Gefahr, die von Parallelgesellschaften ausgeht, zu begegnen, fordert der Autor engagiert die Integration der muslimischen Frauen in unser Rechtssystem.

Aus dem Inhalt:

– Die Geschichte der Frauen im Islam

– Zuwanderung: Scharia im demokratischen Rechtsstaat?

– Aktuell: Muslimische Frauen in der Türkei, in Deutschland und Europa

288 Seiten, Preis: 19,00 €, Restbestand: 2 Stück

Angst vor Allah?: Auseinandersetzungen mit dem Islam.

Die veröffentlichte Wahrnehmung des Islams wird von Tabus beherrscht, die eine freimütige, intellektuell redliche Beschäftigung mit den Eigenheiten dieser Religion und mit den Machtansprüchen vieler ihrer Funktionsträger behindern, wenn nicht gar verhindern. Dieser Umstand ermöglicht das Heranwachsen einer Parallelgesellschaft, durch die das freiheitliche, säkularisierte Gemeinwesen, dessen Vorzüge der erdrückenden Mehrheit eine Selbstverständlichkeit sind, schroff abgelehnt wird.

Angesichts dieses Sachverhalts plädiert Tilman Nagel für eine tabufreie Auseinandersetzung mit den Merkmalen des Islams, die seinen Bekennern eine fruchtbare Teilhabe an unserem Gemeinwesen erschweren. Aus verschiedenen Blickwinkeln beschreibt der Autor die geschichtliche wie auch die gegenwartsbezogene Dimension dieser Merkmale. Denn erst deren zuverlässige Kenntnis befähigt zu einer Analyse der Probleme, vor die Europa durch die Zuwanderung von Muslimen gestellt wird. Probleme, die durch Beschönigen und Beschweigen nicht zum Verschwinden gebracht werden.

422 Seiten, Preis: 29,90 €, Restbestand: 3 Stück

2034 Der Abschied vom Abendland

Hier erfahren Sie in konzentrierter Form und leicht verständlich, was die weltweit besten Wissenschaftler und bedeutende Politiker zu sagen haben:

  • Zur Bevölkerungsentwicklung in Deutschland und Europa.
  • Zur Wirtschaftspolitik, zu den Wirtschaftstheorien, was Wahrheit und was Interessenpolitik ist.
  • Zu den wichtigsten Aussagen des Koran und seiner Interpretation durch muslimische Repräsentanten und westliche Wissenschaftler.
  • Zur Türkei und deren langfristigen Drang nach Europa.
  • Zur Demokratie in Deutschland und der Schweiz.

Die Fakten sind sorgfältig recherchiert und mit 274 Quellennachweisen belegt.

Dieser Roman soll eine Warnung sein wie Orwells “1984”.

Was zu tun ist, beantwortet dieses konstruktive Buch:

  • Wie kann der dramatische Einbruch der Geburten, die sich seit 1965 halbiert haben, umgekehrt werden?
  • Was ist gegen die strukturelle Arbeitslosigkeit zu tun?
  • Wie können wir die Globalisierung nutzen – und zügeln?
  • Warum darf die Türkei nicht EU-Mitglied werden?
  • Welche Vorteile hat eine direkte Demokratie?

Dieses Sachbuch ist umrahmt von einem Kriminalroman, um eine drohende Situation 2034 zu beschreiben.

Die mittlerweile 2. Auflage, 330 Seiten, Preis: 9,80 €, Restbestand: 5 Stück

23 Jahre – Die Karriere des Propheten Muhammad

23 Jahre dauerte das Prophetentum Mohammeds, des Begründers des Islam. Für einen Moslem ungewöhnlich kritisch zeichnet Ali Dashti dessen Karriere nach und bietet eine ebenso sachliche wie ernüchternde Einführung in den Islam.

Als studierter schiittischer Theologe und Islamwissenschaftler entlarvt er fast gnadenlos die Ungereimtheiten sowie fundamentalen Widersprüche in den Worten Allahs. Manchmal explodieren schier seine Fragen. Auch spürt man den gelernten Literaturwissenschaftler, der die offensichtlich sehr menschlichen Worte im Koran auflistet. Der Koran allein Allahs Offenbarung oder ein Menschenwort? Vom “Durcheinander der Worte Allahs und seines Propheten” spricht Dashti und beschreibt damit eine grundlegende Problematik, die man heute blauäugig verdrängt.

Doch spürt man zwischen den Zeilen auch den gläubigen Moslem in der Seele Dashtis. Gleichsam eine tragische Figur, die sich einerseits um ein aufgeklärtes Urteil über Koran, Allah und Biographie Mohammeds bemüht sowie teils problematische religiöse Vorstellungen der Muslime hervorhebt und andererseits die eigenen Wurzeln nicht verleugnen kann.

Es wundert nicht, dass seine Veröffentlichungen im Iran verboten waren. Im Libanon gedruckt gelangten sie jedoch in die Bücherregale der meisten kritischen Iraner. Unter dem Schah war er wegen seiner journalistischen Tätigkeit bereits Repressionen ausgesetzt. Nach der Rückkehr Khomeinis und dem Beginn der “Islamischen Revolution” konnte ein koranorientiertes religiöses Regime keine Kritik dulden. Sofort verhaftet und gefoltert, erlag Ali Dashti 1981 seinen Verletzungen. Er wurde wohl irgendwo verscharrt. Sein Grab ist unbekannt.

341 Seiten, Preis: 18,50 €, Restbestand: 10 Stück

Koran und Bibel – Die größten Religionen im Vergleich

Professor Th. Schirrmacher, oekumenischer Theologe und Religionswissenschaftler sowie Mitglied im Vorstand der “Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte”(IGFM), gelingt es, sowohl wissenschaftlich fundiert als auch für jeden verständlich, die wesentlichen Unterschiede der beiden Religionen herauszuarbeiten. Auch wenn beide Schriften “Gottes Wort” genannt werden, können sie seiner Meinung nach nicht unterschiedlicher sein: in Entstehung, Stil und Botschaft.

Ausdrücklich wendet sich Schirrmacher gegen ein Dialogverständnis, welches den innersten Kern des Christentums relativiert und mit Offenbarungen anderer Religionen auf eine Stufe stellt. Zudem trage jener zur Auflösung des Christentums bei, der das missionarische Zeugnis aufgebe. Wichtig sei, dass man intellektuell ehrlich miteinander umgehe.

Auch der blauäugige Gutmensch, der aus Unkenntnis sowie gemäß dem politischen und teilweise auch kirchlichen Trend dieser Zeit die Unterschiede weichspült, könnte durch unvoreingenommenes Lesen dieses Taschenbuches nachdenklich werden,… wenn er nachdenklich werden will!

124 Seiten, Preis: 7,95 €, Restbestand: 5 Stück

Mein Schwager – ein Märtyrer

Es ist der 18.4.2007, Malatya, Türkei.

Zwei türkische Konvertiten, Necati Aydin und Ugur Yüksel sowie der deutsche evangelische Theologe Tilman Geske werden stundenlang bestialisch gefoltert und schließlich geschächtet.

Wochenlang hatten die Mörder Interesse am Christentum vorgegaukelt und sich das Vertrauen der schließlich Ermordeten erschlichen. Auch der Autor dieses Buches, Pfarrer Wolfgang Häde, stand auf der Todesliste, die man bei den Mördern fand. Er sollte am gleichen Tag dasselbe Schicksal erleiden.

Er beschreibt das Leben seines ermordeten Schwagers Necati Aydin vom überzeugten Moslem, über den rastlosen und oftmals verhafteten Verkünder des Evangeliums bis zum christlichen Märtyrer.

An seiner Lebensgeschichte wird beispielhaft der Alltag von Christen und christlichen Gemeinden in der Türkei deutlich. Unbeabsichtigt zeigt dieses Buch, dass die islamorientierte Türkei nicht reif ist für Europa und es auch nicht werden kann, solange in der türkischen Lebenswirklichkeit ein guter Türke immer ein Moslem zu sein hat.

109 Seiten, Preis: 9,90 €, Restbestand: 4 Stück

Deutschland für Allah? – Eine patriachatskritische Analyse des Islam

Dr. Cornelia Giese studierte Politologie, Soziologie, Psychologie und arbeitete als Dipl.-Pädagogin. Sie ist Autorin diverser wissenschaftlicher Bücher, Kinderbücher und belletristischer Literatur.

Im vorliegenden Buch zeigt sie sowohl matriarchalische Strukturen vorislamischer Zeit auf als auch archaisch-religiöse und vor allem patriarchalische Gesetze eines religiösen Weltbildes, das sich mit Allah und dem Propheten verbindet. Doch sie schreibt nicht nur über Mohammeds Offenbarungen, seine Frauen und seine Gesetze, die Jahrtausende zurückliegen, sondern der Islam wird auch in der heutigen Zeit kritisch hinterfragt, besonders im Hinblick auf sein patriarchalisches Frauenbild und die Machtinteressen muslimischer Männer.

Gleichzeitig stellt die Autorin “Lösungen”zur Diskussion, der Islamisierung Deutschlands und Europas erfolgreich zu begegnen.

Da die Autorin jahrelang auch in der Integrationsarbeit sowie in der Migrationsforschung tätig war, beschreibt sie mit einer Vielzahl von Beispielen und Schicksalen den real existierenden Islam auch in Deutschland.

207 Seiten, Preis: 38,00 €, Restbestand: 4 Stück

Allah im Wunderland: Geld, Sex und Machteliten

Die Integration Europas in den Islam ist ein Projekt, das der “Interkulturelle Dialog” seit vielen Jahren mit hohem Aufwand betreibt, aber offenbar – nicht nur mit Blick auf die Finanzkrise – in Zukunft effizienter managen muss. Denn trotz des großen Medieneinsatzes nahmen nicht “Frieden und Respekt”, sondern Intoleranz und Inkompetenz zu, obwohl (oder weil) immer höhere Ebenen der Institutionen – Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Justiz etc. – mitwirken.

296 Seiten, Preis: 19,90 €, Restbestand: 4 Stück

Motive islamischer Terroristen – Eine Reise in ihre religiöse Gedankenwelt

Mark A. Gabriel trägt diesen Namen seit seiner Bekehrung zum Christentum. Viele innere Kämpfe und auch Verfolgungen markieren diesen Weg. Als ehemaliger Professor für Islamwissenschaften an der berühmten Al-Azhar Universität in Kairo kennt er die geistigen Grundlagen, die seit den Blutbädern im 7. Jahrhundert bis zu den Terroristen dieser Tage geführt haben.

Er nimmt uns mit auf eine wissenschaftliche Reise in die religiös-theologische Gedankenwelt jener, welche die Aufrufe Allahs zur Gewalt verinnerlicht und Mohammed als furchtbares Vorbild betrachten. Wohlgemerkt: M.A. Gabriel hetzt nicht, schürt nicht und rechnet nicht ab.

Vielmehr spürt man eine gewisse Trauer darüber, dass sein Wissen und sein Bemühen gerade von jenen verdrängt wird, welche die Meinungsführerschaft in der Gesellschaft errungen haben. Der festgefügte Gutmensch wird selbst dann nicht nachdenklich, wenn er M.A. Gabriel in einem Vortrag sagen hörte: “Diese Religion hat den Hass verinnerlicht!”.

Und: “Der Islam ist gefährlich. Und er ist nicht reformierbar!”. Aber M.A. Gabriel setzt sich auch mit der Frage
auseinander, wie wir die schweigende muslimische Mehrheit in einen Prozess des Friedens miteinbeziehen können.

Vielen erscheint es unklug die Wahrheit zu sagen, obwohl sie erkannt haben, dass es um die Zukunft unserer Gesellschaft geht. M.A. Gabriel schweigt nicht und betet vor allem keinem Trend nach.

304 Seiten, Preis: 16,80 €, Restbestand: 2 Stück

Vernunft, Logik und Wissenschaftlichkeit im Islam

Norbert Lachner hat auf den 500 Seiten seines Buches nicht nur eine 1400 Jahre alte Auseinandersetzung mit der Theologie und Geschichte des Islam zusammengetragen und kritisch kommentiert. Vielmehr spürt man, dass er den Leser an seiner jahrelangen geistigen Auseinandersetzung mit dieser Religion teilnehmen lassen möchte. Die fast 100 Kapitel untersuchen nahezu alle Aspekte, die heute zum Verständnis des Islam nötig sind und deren Kenntnis die Vorbedingung für einen intellektuell redlichen Dialog sind.

Wer bei Gesprächen mit Muslimen im kleinen Kreis nicht über den Tisch gezogen werden will oder auch bei Universitätskolloquien seine wissenschaftlich-islamkritische Sicht fundiert darlegen will, findet in den 500 Seiten eine gut lesbare Grundlage. Die unzähligen Aspekte des Islam könnte man in folgende 10 Fragen zusammenfassen.

  1. Inwieweit bilden Vernunft, Logik und Wissenschaftlichkeit grundlegende Bestandteile des Islams?
  2. Wie hat sich die Auslegung des Islams durch die Jahrhunderte hindurch entwickelt?
  3. Welche Bedeutung hat die Rechtsgelehrsamkeit für das Praktizieren des Islams?
  4. Welchen Stellenwert nehmen philosophische Denkprinzipien im Islam ein?
  5. Welches Ziel hat letztlich die angestrebte mystische Vereinigung im Sufismus und wie ist ihr Verhältnis zur zeitgenössischen türkisch-sunnitischen Islamwissenschaft?
  6. Ist der Islam eine Religion wie andere oder eine allumfassende Lebensordnung?
  7. Welches Gottes- und Menschenbild vermittelt der Islam?
  8. Welche Inhalte hat die islamische Lehre mit den biblischen Religionen gemeinsam und in welchen Bereichen sind unüberbrückbare Unterschiede?
  9. Wie stellt der Islam das Judentum sowie das Christentum dar und wie beurteilt er diese beiden Religionen? Welche Haltung schreibt der Islam ihren jeweiligen Anhängern gegenüber vor?
  10. Wie kritisiert und “widerlegt” der Islam den christlichen Glauben?

Der mögliche Leser wird sich fragen, wieso ein 500 Seiten umfassendes wissenschaftliches Werk über den Islam, das auch dem “normalen” Bürger verständlich ist, zum Preis von nur 13,90 € zu haben ist. Dem Verfasser ging es allein um eine sehr persönliche 8 Jahre dauernde Auseinandersetzung mit dem Islam. Es ging ihm nicht um eine der üblichen Gewinnspannen!

500 Seiten, Preis: 13,90 €, Restbestand: 100 Stück

Ich kämpfte für Arafat – Ein Fatah-Heckschütze beginnt ein ganz neues Leben.

In Gaza geboren tritt Tass Saada mit 17 Jahren den Widerstandskämpfern um Jassir Arafat bei. Er wird fanatisches Fatah-Mitglied. Als Scharfschütze liegt er jetzt auf der Lauer. Als Kommandokämpfer führt er Operationen aus. Sein Motto lautete: “Nur ein toter Jude ist ein guter Jude”. Jahre später vollzieht sich in ihm ein gewaltiger Umbruch. Ein rätselhaft verschlungener Lebensweg führt ihn in Amerika zum christlichen Glauben.

Eine Kurzbeschreibung dieses Buches ist fast unmöglich, weil nur Tass Saada selbst die Vielzahl seiner Lebensabschnitte so lebendig und ergreifend schildern kann. Jede Seite seiner Biographie ist ergreifend, voller Spannung und teilweise fast unglaublich. Dem Autor geht es nicht um eine theologische oder gesellschaftspolitische Auseinandersetzung mit dem Koran und dem Islam. Vielmehr nimmt er den Leser gleichsam an der Hand um mit ihm ohne jeden frommen Spruch die Spuren Gottes in seinem Leben zu verfolgen.

Ein abgrundtiefer Judenhasser wird zum Apostel des Friedens. In Jericho gründete er ein Friedensprojekt, damit die Kinder der Erzfeinde in schulischen, berufsbildenden und sozialen Einrichtungen dem Hass mit gemeinsamer Hoffnung begegnen lernen. Wer jemals Tass Saada kennenlernen durfte, ist fasziniert von ihm.

Es gehört ebenfalls zur Biographie Tass Saadas, dass er seinen früheren Freund und Chef Jassir Arafat kurz vor dessen Tod besuchte und mit ihm über seinen neu gefundenen Glauben sprach. Den Inhalt dieses Gespräches hat er wohl in seinem Inneren eingeschlossen.

Nachzutragen wäre noch, dass der historisch interessierte Leser eine Fülle an Zeitgeschichte erfährt, die damals nicht in den Zeitungen stand und heute dort nicht steht.

359 Seiten, Preis: 12,95 €, Restbestand: 11 Stück

Das Lukas-Evangelium mit persönlichen Erfahrungsberichten – Incil’in Luka Bölümü – türkisch-deutsch

Wenn Konvertiten zurückschauen und an ihre ersten Schritte zum Glauben an Christus denken, dann erinnern sie sich vieler “Zufälle”. Teils waren sie fasziniert von beispielhafter stiller christlicher Nächstenliebe, teils erinnern sie sich an heftige religiöse Streitgespräche als Beginn ihres Nachdenkens.

Andere wiederum beschäftigten sich mit der Bibel, um sie als verfälschtes Machwerk zu entlarven. Und dann sind da jene, die sich nach dem Studium des Koran sowie nach langem inneren Kampf von Allah abgestoßen fühlen und zunächst in der Luft hängen um dann in den Büchern anderer Religionen zu suchen.

Dem Verlag Pax-Europa geht es wahrhaftig nicht darum, alle Muslime im Handstreich zu missionieren und zu treuen Kirchensteuerzahlern zu machen. Nein und nochmals Nein! Aber gegen den Trend der Zeit sollte ein Moslem von seinem Nachbarn auch ein alternatives Grundgesetz zum Koran erhalten dürfen. Allerdings nicht nach der Devise: So, jetzt hast Du eine Bibel und nun schau mal, wie Du damit klarkommst. Nein!

Zum wohlüberlegten Geschenk einer Bibel (Teilbibel) gehört wesentlich die Bereitschaft zum Gespräch und zum Zeugnis. Das zweisprachige Lukas-Evangelium möge eine Hilfe sein zu einem wirklichen Dialog und zu einem Glaubensgespräch, welches diesen Namen verdient.

Als Verlagsleiter und besonders als Christ bin ich gespannt, ob mein persönliches Anliegen auch verstanden wird. “Es geht um mehr als Du denkst” sagte ein Freund zu mir.

159 Seiten, Preis: 3,00 €, Restbestand: 100 Stück

Der Koran, Gott und ich: Alle Verse des Korans in verständlicher Sprache und thematischer Gliederung

Der Koran ist die höchste Autorität im Islam. Wer den Islam verstehen will, muss den Islam kennen. In diesem Band werden die 114 Suren mit den 6231 Versen in eine thematische Gliederung überführt und sprachlich so aufbereitet, dass ein weitgehend flüssiges Lesen möglich ist. Der Autor gliedert den Koran nach folgenden Fragestellungen: – Welche Bedeutung hat der Koran im Islam? – Wer ist Allah? – Woher kommt die Welt und das Leben? – Hat Allah Entscheidungsfreiheit gegeben? – Sind Juden und Christen Brüder im Glauben? – Wann ist der Gläubige gläubig? – Was passiert mit den Ungläubigen? – Wie muss eine Gesellschaft aufgebaut sein? – Hat der Koran einen Missionsauftrag? – Welche Stellung hat Mohammed im Koran?

416 Seiten, Preis: 5,00 €, Restbestand: 200 Stück

Der Koran

Wer sich wirklich mit dem Islam beschäftigen will, kommt um den Koran nicht herum. Er ist die Pflichtlektüre für jeden, der über die Zukunft unserer Gesellschaft nachdenklich geworden ist und nicht den Meinungsmachern in den Medien zum Opfer fallen will.

Zahlreich sind die Übersetzungen des Koran in die deutsche Sprache.

Die übersetzung von Rudi Paret ist international auch von muslimischen Philologen und Islamwissenschaftlern anerkannt. Sie zeichnet sich besonders dadurch aus, dass er Anmerkungen sowie teilweise auch Übersetzungsvarianten in Klammern in den Text einbezieht.

Prof. Dr. Rudi Paret lehrte semitische Philologie und Islamkunde an der Universität Tübingen.

440 Seiten, Preis: 7,80 €, Restbestand: 9 Stück

Europa und das kommende Kalifat

Seit Monaten wird in den Medien vom Kalifat des Islamischen Staates berichtet. In ihrem vorliegenden Buch geht die jüdische Schriftstellerin Bat Ye`or jedoch nicht auf diese Entwicklung ein. Vielmehr schaut sie entschieden tiefer und belegt souverän ein Bedrohungszenario von ganz anderer Dimension.

Sie beschreibt die Islamisierung Europas, die spätestens seit 1970 fast alleiniges Thema der sogenannten interkulturellen bzw. interreligiösen Dialoge ist, in denen der Islam als Religion der Friedensfülle, Toleranz und ethischen Zivilisation vermarktet wird. Die Autorin legt eine unwiderlegbare Chronik vor, die diesen Vorgang als Massenbetrug der Gesellschaft durch die Eliten aus Wirtschaft, Politik, Universitäten und Kirchen darstellt. Das Meinungsdiktat der Staatsmedien werde der Öffentlichkeit kaum bewusst. Der Vorwurf der Islamophobie bedroht selbst fundierte Kritiker und stellt sie in die rechte Ecke.

Niemand hat die Organisation der 57 islamischen Staaten (OIC) auf ihrem Marsch zum Welt-Kalifat so intensiv beobachtet und jeden ihrer Schritte begleitet wie die Autorin.

Wer Bath Ye`or unzählige Vorträge, Artikel und Bücher kennt, spürt im vorliegenden Werk so etwas wie das “Vermächtnis der großen alten Dame fundierter Islamkritik sowie ihrer großen Sorge um die Zukunft unserer abendländischen Gesellschaft”.

Ausdrücklich möchte ich den Orientalisten Dr. Peter Raddatz erwähnen, der dieses Buch aus dem Englischen übersetzt hat. Darüber hinaus führt er in einer 16-seitigen Einführung in seiner prägnanten analytischen und auch verständlichen Sprache in das Thema ein.

228 Seiten, Preis: 24,90 €, Restbestand: 3 Stück

Zeitzeugen der Christenverfolgung

Nichts ist schlimmer für Trend-Redakteure in den Medien, wenn sie gegen den politischen und auch kirchlichen Zeitgeist recherchieren und berichten sollen. Stellen wir uns nun ein Szenario vor. Der junge Journalist will nach dem Studium der Politikwissenschaft und der Theologie bei einer Zeitung anheuern. Er erfährt bei der ersten Redaktionskonferenz schnell, dass seine christliche Grundüberzeugung sowie sein öffentliches Engagement für verfolgte Christen in islamischen Ländern und auch seine kritische Auseinandersetzung mit dem Koran nicht ins Bild seiner Kollegen passen. Nur wenn er insgesamt eine gekonnte spitze Feder schreibt, welche den Lesern gefällt, darf er im Team bleiben.

Elias Basilio, der Autor des hier empfohlenen Buches, könnte ein solcher Journalist sein, der nicht in den Zeitgeist der Staatsmedien passt. Er lässt nicht nur ganz konkrete christliche Zeitzeugen mit ihren ganz konkreten Schicksalen in ganz konkreten islamischen Ländern zu Wort kommen. Vielmehr hat er intensiv die politischen Hintergründe der Christenverfolgung recherchiert. Darüber hinaus nimmt er gekonnt und spitz kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht, insbesondere die religiös-theologischen Hintergründe von Gewalt, Verfolgung und Intoleranz im Islam ganz konkrete beim Namen zu nennen.

Der Autor konnte noch nicht die Bedeutung des Islamischen Staates unter Kalif Al-Bagdadi dezitiert in sein Buch einarbeiten, da es erst 2014 erschien und wohl erst einige zeit vorher erarbeitet wurde. Wer jedoch dieses Buch gelesen hat und die Realität des islamischen Staates verfolgt hat, hat bemerkt, dass Elias Basilio letztlich bereits Vorboten und Hintergründe des Kalifats beschreibt.

254 Seiten, Preis: 16,80 €, Restbestand: 10 Stück

100 Fragen zum Islam

Bedeutet “Islam” Friede? Oder sind Muslime zum “heiligen Krieg” verpflichtet? Kann ihre Integration in westliche Gesellschaften gelingen? Droht eine Islamisierung Europas? Kann der Islam sich ändern? Ist die Moschee eine muslimische Kirche? Kann der Islam Religion und Staat trennen? Kann sich der Islam Religionsfreiheit und Gewissensfreiheit leisten? Wie kann man die Integration von Muslimen in Europa fördern?

Samir Khalil Samir ist gebürtiger Ägypter. Er studierte Philosophie, Theologie sowie Islamwissenschaft und lehrt als Professor an der Universität Beirut und an europäischen Universitäten (z.B. Päpstliches Orientalisches Kolleg in Rom und am Institut Catholique in Paris). Seine Vielzahl von Büchern und Artikel zeichnen ein ebenso kritisches wie differenziertes Bild des Islam. Die Antworten auf die 100 teilweise bohrenden Fragen von zwei Journalisten belegen seine Vertrautheit mit der arabischen Sprache und Geschichte. Seine wissenschaftlichen Studien und Erkenntnisse des Koran und der Biographie Mohammeds erlauben ihm teilweise ungeschminkte Äußerungen.

224 Seiten, Preis: 10,00 €, Restbestand: 10 Stück

Untergetaucht im Licht: Warum ich alles riskierte, um den Islam zu verlassen und Jesus zu folgen

Die mitreißende persönliche Geschichte eines jungen Mädchens, das den christlichen Glauben annahm und sich weigerte, zum Islam zurückzukehren.

Im Jahr 2009 verließ Rifqa Bary heimlich das Haus ihrer Eltern in Ohio, da sie von ihrem Vater wegen ihrer Konversion zum christlichen Glauben und ihrer Weigerung, zum Islam zurückzukehren, mit dem Tod bedroht wurde. Da das Mädchen erst 16 Jahre alt war, strengten die Eltern einen Gerichtsprozess an, um sie zu zwingen, nach Hause zurückzukehren. Rifqa war jedoch bei christlichen Freunden untergetaucht, mit deren Hilfe sie sich gegen die Rückkehr wehrte. Sie wurde unter die Vormundschaft des Staates gestellt und bis zum Alter von 18 Jahren bei verschiedenen Pflegefamilien untergebracht. Heute lebt sie an einem geheim gehaltenen Orten, um sich vor der Gefahr zu schützen, wegen der Konversion zum christlichen Glauben getötet zu werden.

Riqfa erzählt ihre Erlebnisse als Mädchen in einem strenggläubigen muslimischen Elternhaus, das durch ihre Konversion zum christlichen Glauben Schande über ihre Familie gebracht hat. Es ist ein aufrüttelnder Bericht, der das Bild der Frau in traditionell geprägten muslimischen Familien aufzeigt. Heute ist Rifqa Barry 21 Jahre alt und studiert an einem geheim gehaltenen Ort. Sie möchte später in der Krankenpflege arbeiten und in der Mission im Ausland tätig sein.

288 Seiten, Preis: 18,95 €, Restbestand: 4 Stück

Allahs Schöpfung oder die Evolution des Lebens – Zur Abwehr des Islamischen Kreationismus

Zur Abwehr des Islamischen Kreationismus
Wortführer des türkischen Kreationismus ist Harun Yahya, nach den Anschlägen des 11. September 2001 behauptete er, solche Katastrophen seien eine notwendige Folge des darwinistischen Kampfes ums Dasein. Er bekam vor allem bei den Anhängern des Intelligent Design viel Sympathie entgegengebracht. Sie leugnen die Evolution, da die vernetzte Komplexität der Organismen und ihre funktionale Ordnung nur durch die Intervention eines Designers entstanden sein kann.

32 Seiten, Preis: 8,90 €, Restbestand: 10 Stück

Den Himmel gibt’s echt

Unglaublich oder erstaunlich? Urteilen Sie selbst: Colton ist vier Jahre alt, als er lebensgefährlich erkrankt und operiert werden muss. Er überlebt um Haaresbreite. Später erzählt er seinen Eltern, dem Pastorenehepaars Todd und Sonja Burpo von erstaunlichen Dingen, die er während dieser Zeit zwischen Leben und Tod gesehen hat. Er berichtet von Tatsachen, die er gar nicht wissen konnte. Coltons Fazit: “Den Himmel gibt’s echt!”

32 Seiten, Preis: 14,95 €, Restbestand: 5 Stück