Die Kirchen und der Ungeist

Liebe zeitkritische Geister in kritischer Zeit, im Jahr 1963 hatte Papst Johannes XXIII  alle katholischen Bischöfe mit ihren Theologen nach Rom zum Zweiten Vatikanischen Konzil eingeladen. Man sagte ihm nach, dass er die Fenster der Kirche geöffnet habe, um frische Luft hinein zu lassen. Sein Nachfolger, Paul VI, leitete zusammen mit 5 Moderatoren die teilweise […]

Weiterlesen →

Ein Moslem redet Tacheles

Liebe zeitkritische Geister in kritischer Zeit. Wenn Bassam Tibi zur Feder greift, spricht große Sorge und auch Wut aus seinen Zeilen. Längst träumt er nicht mehr von einem europäischen Islam und längst redet er Tacheles über das westliche „Wunschdenken“ einerseits und über einen „religiösen Eroberungskrieg“ durch Saudi-Arabien und die Türkei andererseits. Wer im Jahr 2002 […]

Weiterlesen →

Dämonisch inspirierte Glaubenskrieger

Liebe zeitkritische Geister in kritischer Zeit, am 13.11.2016 jährt sich das Massaker im Musikclub Bataclan in Paris. Islamisch inspirierte Glaubenskrieger erschossen 90 Menschen. Die Assemblée Nationale veröffentlichte später das Protokoll, welches auch detailliert beschrieb, was nach den Schüssen geschah (siehe den Artikel „Der verschwiegene Horror über Folter und Verstümmelung“). In Deutschland bestand die Übereinkunft der […]

Weiterlesen →

Die UNESCO und der Dschihad

Liebe zeitkritische Geister in kritischer Zeit, ich bin immer noch entsetzt über den Beschluss der UNESCO, dem Tempelberg in Jerusalem einen muslimischen Namen zu geben und den jüdischen Namen aus der Liste der Kulturdenkmäler zu streichen. In meinem Newsletter „Die Unesco schürt die Glut zum Brand“ hatte ich bereits diese Form der Eroberung durch den […]

Weiterlesen →

Selbstverbrennung als Aufschrei und Mahnung

Liebe zeitkritische Geister in kritischer Zeit, leider vergessen wir oftmals sogar wichtige historische Ereignisse, die jedoch bei näherer Betrachtung  ein Menetekel in die Gegenwart sind. Ich möchte Sie an Pfarrer Roland Weißelberg erinnern, der sich am 31. 10. 2006 in Erfurt selbst verbrannte. Bewusst hatte er wohl den Reformationstag vor zehn Jahren für seine Verzweiflungstat […]

Weiterlesen →