Angst vor Allah?: Auseinandersetzungen mit dem Islam.

Die veröffentlichte Wahrnehmung des Islams wird von Tabus beherrscht, die eine freimütige, intellektuell redliche Beschäftigung mit den Eigenheiten dieser Religion und mit den Machtansprüchen vieler ihrer Funktionsträger behindern, wenn nicht gar verhindern. Dieser Umstand ermöglicht das Heranwachsen einer Parallelgesellschaft, durch die das freiheitliche, säkularisierte Gemeinwesen, dessen Vorzüge der erdrückenden Mehrheit eine Selbstverständlichkeit sind, schroff abgelehnt […]

Weiterlesen →

Deutschland für Allah? – Eine patriachatskritische Analyse des Islam

Dr. Cornelia Giese studierte Politologie, Soziologie, Psychologie und arbeitete als Dipl.-Pädagogin. Sie ist Autorin diverser wissenschaftlicher Bücher, Kinderbücher und belletristischer Literatur. Im vorliegenden Buch zeigt sie sowohl matriarchalische Strukturen vorislamischer Zeit auf als auch archaisch-religiöse und vor allem patriarchalische Gesetze eines religiösen Weltbildes, das sich mit Allah und dem Propheten verbindet. Doch sie schreibt nicht […]

Weiterlesen →

Allah im Wunderland: Geld, Sex und Machteliten

Die Integration Europas in den Islam ist ein Projekt, das der “Interkulturelle Dialog” seit vielen Jahren mit hohem Aufwand betreibt, aber offenbar – nicht nur mit Blick auf die Finanzkrise – in Zukunft effizienter managen muss. Denn trotz des großen Medieneinsatzes nahmen nicht “Frieden und Respekt”, sondern Intoleranz und Inkompetenz zu, obwohl (oder weil) immer […]

Weiterlesen →

Unhöflichkeit oder Feigheit

Liebe zeitkritische Geister in kritischer Zeit. Viele von Ihnen kennen Mouhanad Khorchide. Er ist Professor für islamische Religionspädagogik an der Universität Münster. Besonders bekannt wurde er durch seine beiden Bücher, in denen er vehement Allah als den Barmherzigen hervorhebt, dessen Liebe zu den Menschen seine Offenbarungen im Koran präge. Gerne spricht und schreibt er von […]

Weiterlesen →

Mit Allah in der Seele und der Waffe in der Hand

Wieder einmal hat alles nichts mit dem Islam zu tun, der doch eine friedvolle und tolerante Religion ist! Fehlgeleitet von einer falschen Koranauslegung, seelisch labil, sozial isoliert, frustriert wegen falscher Vorstellungen vom reichen Deutschland greifen sie zur Waffe. Die Gesellschaft gab ihnen keinen Halt und keine Wärme. Ihr Minderwertigkeitsgefühl zündet das Gewaltpotential ihrer kranken Seele. Die typische Opferrolle muslimischer Asylanten.

Weiterlesen →