Laila Mirzo redet Tacheles

Ich sehe oder lese sehr gerne Interviews mit ehemaligen Muslimen, die gerade deswegen den Islam verlassen haben, weil sie ihn ganz von innen kennen. So empfehle empfehle ich Ihnen heute die Lektüre eines Interviews mit kurdisch-stämmigen ehemaligen Muslimin Laila Mirzo. In den nachfolgenden kleinen Abschnitten deute ich einige wenige der vielen Grundgedanken und kritischen Hintergrundinformationen an, die sie in ihrem Buch „Nur ein schlechter Moslem ist ein guter Moslem – Über die Unvereinbarkeit des Islam mit unserer Kultur“ veröffentlicht hat. Wer meine kleinen Einleitungen gelesen hat, wird auf das Interview gespannt sein, auf welches ich am Ende hinweise.

Weiterlesen →

Allah auf dem Kleberplatz! Schon vergessen?

Um es kurz und knapp zu sagen: Wenn Allah/Scharia-orientierte Staaten und Gesellschaften (Umma) das wesentlich andere christliche Gottes- und Menschen- und Gesellschaftsbild als demokratisch mehrheitsfähigen Glauben zulassen, zerbrechen sie. Anders ausgedrückt: Wenn öffentlich an den Koran und an die Biographie Mohammeds und somit an die Scharia Grundfragen gestellt und Zweifel erhoben werden, muss Gewalt angewendet werden, um Allahs Gesellschaftsordnung zu retten. Muslime, welche sich dem Christentum zugewandt haben, können nicht nur in ihren Familien ein Lied davon singen.

Weiterlesen →

Allah im Wunderland: Geld, Sex und Machteliten

Die Integration Europas in den Islam ist ein Projekt, das der “Interkulturelle Dialog” seit vielen Jahren mit hohem Aufwand betreibt, aber offenbar – nicht nur mit Blick auf die Finanzkrise – in Zukunft effizienter managen muss. Denn trotz des großen Medieneinsatzes nahmen nicht “Frieden und Respekt”, sondern Intoleranz und Inkompetenz zu, obwohl (oder weil) immer […]

Weiterlesen →

Deutschland schafft sich ab

Jeder Satz sitzt! Lebenswerk eines Mahners, den man im Mittelalter verbrannt hätte. Gegen das blauäugige Gefasel von der kulturellen Bereicherung. Für ebenso radikale wie praktikable Vorschläge zur Lösung der Probleme einer gescheiterten Einwanderungspolitik. Gegen ideologisch geprägte Denkverbote. Für ein selbstkritisches Eingeständnis, überwiegend islambedingte Integrationsprobleme verdrängt zu haben. Gegen geschürten Trend und interessierten Zeitgeist. Für Verantwortung […]

Weiterlesen →