Gesellschaft für bedrohte Völker

Liebe zeitkritische Geister in kritischer Zeit,

die verschiedenen Menschenrechtsorganisationen informieren je auf ihre Weise über die Probleme, die sich durch den Islamischen Staat in Syrien, Jordanien, im Irak, in der Türkei und eigentlich im ganzen vorderen Orient ergeben. Vielleicht sollte man sogar sagen, dass der IS zu großen Teilen auch die Ursache der Flüchtlingswelle nach Europa ist. Ich möchte Sie heute insbesondere auf Informationen hinweisen, welche ich von der “Gesellschaft für bedrohte Völker” (GfbV) erhielt. Sie finden diese Informationen in folgenden Dokumenten: GfbV Newsletter 08/2015,
GfbV Türkische Grenzübergänge in die Kurdengebiete öffnen und
GfbV Pressemitteilung: Im Schatten von Palmyra.

Mit freundlichem Gruß
Wilfried Puhl-Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 5 =