Sabatina James auf der Titelseite

Liebe zeitkritische Geister in kritischer Zeit.

Selten haben die großen deutschen Tageszeitungen den Mut, eine Frau in Großaufnahme zu zeigen, welche den Islam verlassen hat um Christin zu werden und der katholischen Kirche beizutreten. Im Untertitel wird deutlich gemacht, dass muslimische Fundamentalisten sowie ihre Familie sie mit dem Tode bedrohen. Leibwächter begleiten sie wohin auch immer sie geht. “Die Welt” jedoch zeigte nicht nur die nachdenkliche Konvertitin Sabatina James auf der Titelseite, sondern widmete ihr auch eine ganze Seite im Inneren der Samstagsausgabe vom 31.11.2015, welche sicherlich zehntausende Leser fand.

Sabatina James - eine nachdenkliche Konvertitin (Quelle: http://sabatina-ev.de)

Sabatina James – eine nachdenkliche Konvertitin (Quelle: http://sabatina-ev.de)


Dort sprach sie sich deutlich gegen gegen die “schockierende Ignoranz” der Deutschen im Umgang mit dem Islam aus und beklagte den “naiven Integrationsoptimismus angesichts hunderttausend muslimischer Flüchtlinge aus der arabischen Welt”. Sie ist davon überzeugt, dass deutsche Harmonieseligkeit nicht den islamischen Vormarsch aufhalten könne. Ausdrücklich erwähnt sie einen “selbstzerstörerischen Konsens der deutschen Politik im Blick auf die muslimischen Verbände”. Missstände im real existierenden Islam seien anzusprechen anstatt über sie hinwegzuschauen und von einem Reformislam zu träumen.

Sabatina James spricht tatsächliche Zustände an, über welche die deutsche Mehrheit derzeit einfach hinwegschaut. Auch Volker Kauder, Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, bescheinigte Sabatina James kürzlich, sie “öffne uns die Augen für Probleme, die wir nicht sehen oder nicht sehen wollen”.

Ich empfehle Ihnen sehr den ganzseitigen Artikel in der Zeitung “Die Welt”. Dort wird auch erwähnt, dass Sabatina James den Frauenrechtsverein “Sabatina e.V.” gegründet hat, der jährlich 100 von Zwangsheirat und Ehrenmord bedrohte Frauen unterstützt sowie Ex-Muslime, die wegen ihres Austritts aus dem Islam verfolgt werden. Nicht nur nebenbei sei noch erwähnt, dass Sabatina James über manche Kirchenführer den Kopf schüttelt, die keine Skrupel haben, sich mit ultrakonservativen und auch vom Verfassungsschutz beobachteten Muslimen zum harmonischen Plausch zu treffen.

Es ist mir sehr wichtig, auf das neue noch druckfrische Buch von Sabatina James hinzuweisen. “Scharia in Deutschland” ist sozusagen eine Kampfschrift der politischen Islamkritik gegen Rang und Namen des deutschen Islam. Der Untertitel des Buches lautet: “Wenn die Gesetze des Islam das Recht brechen”.

Sabatina James - Scharia in Deutschland - Wenn die Gesetze des Islam das Recht brechen

Sabatina James – Scharia in Deutschland – Wenn die Gesetze des Islam das Recht brechen


Sie können das Buch “Scharia in Deutschland” im lokalen Buchhandel oder über Verlag BPE beziehen.

Mit freundlichem Gruß
Wilfried Puhl-Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.