Gewalt in Asylbewerberheimen

Liebe zeitkritische Geister in kritischer Zeit.

Ein befreundeter Pfarrer aus Karlsruhe schickte mir den Text “Mit einer Bibel das Leben riskieren“. Er möchte nochmals auf Pfarrer Dr. Martens aus Berlin (siehe auch Google) aufmerksam machen. Dieser beklagt zum wiederholten Mal, dass Christen in Asylbewerberheimen gemobbt und auch verfolgt werden. Insbesondere jene Flüchtlinge aus dem Iran, denen er auf ihren Wunsch eine Bibel gegeben hat, werden sogar vom muslimischen Wachdienst angegriffen und auch verletzt. Bibeln werden zerrissen usw.! Natürlich verschweigen Politiker und Medien dieses Problem, weil man der Bevölkerung wider besseres Wissen den Islam als eigentlich tolerante und friedfertige Religion vorgaukelt.

In diesem Zusammenhang möchte ich auf das ganzseitige Interview “Es ist eine Invasion” in der Zeitung “Junge Freiheit” hinweisen. Dort findet eine polnische Theologin mit syrischen Wurzeln sehr kritische Worte über den Islam und die vorwiegend muslimische Zuwanderung. Sie gründete eine IT-Firma sowie die “Stiftung Estera” (Webseite in englischer Sprache), welche sich insbesondere der christlichen Flüchtlinge aus Syrien annimmt. Um das ganzseitige Interview besser lesen zu können, ist es sinnvoll, den Text teilweise etwas zu vergrößern.

Mit freundlichem Gruß
Wilfried Puhl-Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × vier =