Noch einmal Stundenlohn

Liebe zeitkritische Geister in kritischer Zeit

Ich komme zurück auf meinen letzten Newsletter. Dort hatte ich von bezahlten Antifa- Demonstranten berichtet. Durch die Lektüre eines taz-Artikels hatte der Eindruck entstehen können, dass Gegendemonstranten bezahlt werden. Der besagte Artikel war offensichtlich eine gut gemachte bewusste Falschmeldung.

Ich bin nun der Sache nochmals nachgegangen und empfehle Ihnen um einer sachlichen Auseinandersetzung willen mit diesem Thema einen Blick in “Thüringen bezahlt Demonstranten aus Staatskasse” und “Bezahlte Drecksarbeit: wie der Staat Gegendemonstranten unterstützt” sowie “Thüringen bezahlt linke Gegendemonstranten” und “Freistaat Sachsen erhöht Demonstrantenlohn“.

Die Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld, welche leidvolle Erfahrungen in der DDR machen musste, forderte in diesem Zusammenhang, “dass sich der Staat und seine Institutionen neutral, weltanschaulich neutral zu verhalten haben!” Die Finanzierung von Demonstranten durch Regierungen sei Kennzeichen von Diktaturen wie in der Nazi-Zeit und in der DDR.

Meiner Überzeugung wäre es nicht nur wünschenswert sondern bitter notwendig, wenn Landespolitiker eine Anfrage an ihre jeweilige Landesregierung richten würden, um konkret mehr über die Finanzierung von Demonstranten zu erfahren. Finanziert etwa nur die Regierung des Bundeslandes Thüringen mit 41.000 € verschiedene Demonstranten und Gegendemonstranten? Warum ist das Thema tabu?

Wussten Sie übrigens, dass die Bundeskanzlerin in aller Öffentlichkeit sagte, dass wir “wahrlich keinen Anspruch auf Demokratie …haben“? Meinte sie möglicherweise, dass unsere Enkel das Grundgesetz und unsere demokratische Ordnung nur noch aus der Geschichte kennen? Ahnt sie, dass das Islamische Recht (Scharia) unsere gesamte Rechts- und Gesellschaftsordnung mit allen Konsequenzen auszuhebeln droht?

Ich empfehle Ihnen in diesem Zusammenhang auch “Politikerzitate beweisen deren Absicht zur Zerstörung Deutschlands“. Darüber hinaus machen auch “Deutschlandfeindliche Zitate von BRD-Politkern und anderen einflussreichen Politikern” mehr als nachdenklich!

Im Zusammenhang mit den Landtagswahlen vom 13.03.2016 empfehle ich den Michael Mannheimer Blog, der immer wieder fundierte islamkritische Überlegungen veröffentlicht. Gerade in Zukunft, da die AfD die drohende Islamisierung Europas ins Blickfeld ihrer Aufmerksamkeit stellt, sind seine Aufsätze von Bedeutung.

Mit nachdenklichem Gruß
Wilfried Puhl-schmidt

1 Antwort

  1. ja, nachdenken und abwägen wäre nicht nur verantwortlichen Politikern anzuraten – soweit diese nicht bereits unter mind-control-technics stehen, wie es jedoch bei den meisten den Anschein hat..
    keinen Anspruch auf Demokratie, was vor den Wahlen gesagt wird, gilt danach nicht mehr und vieles mehr zeigen die Richtung..
    und dass alle Blockparteien gemeinsam daran arbeiten, die Scharia (mit dem Resultat Bürgerkrieg) in ganz Europa einzuführen, ist offensichtlich..
    da helfen nur noch ET’s Schutzmechanismen: https://techseite.wordpress.com/category/babs-i-komplexsystem/

    also vorbereiten und “nachdenken und abwägen”..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − achtzehn =