Nochmals zum Thema “Medienlügen”

Liebe zeitkritische Geister in kritischer Zeit.

Ich möchte nochmals das Thema meines letzten Newsletters „Die Medienlügen von Syrien, Frankreich und anderswo“ aufgreifen, da mehrere meiner Leser mir Ergänzungen zukommen ließen. Es ging und geht auch im Folgenden um die „größte Medienlüge unserer Zeit“ wie Pater Daniel die Berichterstattungen aus Syrien bezeichnet. Diesen Blog schickte mir ein ebenso aufmerksamer wie kritischer Freund. In diesem Blog sind im Laufe der Jahre eine Vielzahl von Belegen aufgelistet, welche die Aussagen von Pater Daniel über Syrien stützen. Die Belege können einzeln angeklickt werden. Ich muss die Berichte nicht kommentieren und bitte Sie um die Lektüre. Nehmen Sie sich bitte die Zeit.

Eine Freundin schickte mir noch ein Video, in welchem Augenzeugen ebenfalls eine ganz andere Realität schildern als sie uns von den Medien beschrieben wird. Es macht mich sehr nachdenklich, dass solche Informationen nicht in die politisch korrekten Medien gelangen. Gegen Ende des Videos kommt auch nochmals Pater Daniel zu Wort mit seiner kritischen Einschätzung.

In meinem letzten Newsletter hatte ich erwähnt, dass der syrische Außenminister keinen Redebeitrag leisten konnte obwohl er bei einer Sitzung des Europaparlamentes in Brüssel anwesend war und obwohl auch Syrien das Thema war. Der Antrag eines Abgeordneten, den Außenminister sprechen zu lassen, wurde abgelehnt. Lesen Sie bitte im Anhang “Syrer dürfen in Brüssel nicht über Syrien sprechen” den Kommentar dieses Abgeordneten.

Mit nachdenklichem Gruß
Wilfried Puhl-Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.