Gegen politisch korrektes Vergessen und Verschweigen

Liebe zeitkritische Geister in kritischer Zeit.

Ist das schon wieder alles vergessen? Wer spricht oder schreibt noch vom Einfall Erdogans in die kurdisch-jesidisch-christlichen Dörfer und Städte im Norden Syriens? Sind die deutschen Leopard-Panzer und andere Waffensysteme vergessen, mit welchen Frau Merkel die Waffenarsenale kurz vor Beginn der Eroberung und teilweisen Zerstörung der zentralen Stadt Afrin und ganzer Landstriche Nordsyriens aufstockte?

Wo war der Aufschrei deutscher Fernsehanstalten und anderer Medien, als Erdogan auch Afrins Krankenhäuser beschießen ließ mit blutigen Folgen? Akzeptieren die deutschen Medien, dass Erdogan Nordsyrien wohl der Türkei eingliedern will?

Ich möchte verhindern, dass Sie und wir alle unser Wissen dem politisch korrekten Vergessen und Verschweigen opfern. Zunächst bitte ich Sie, nochmals die Berichte des Nahost-Referenten der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV), Dr. Kamal Sido, zu lesen. Dr. Kamal Sido ist Moslem und stammt aus dem nordsyrischen Afrin, in dessen Umgebung auch seine Verwandschaft lebte und hoffentlich noch lebt. Seine Berichte sind bis heute von hautnaher Aktualität.

Lesen Sie bitte nochmals meine Artikel „In Afrin ist Europa gefallen“ sowie „Giftgas gegen Afrin“ und „Der einsame Rufer in der Wüste“, welche auf den Berichten von Dr. Kamal Sido beruhen.

Ganz aktuell empfehle ich Ihnen die Pressemitteilung „Bischöfe von Aleppo vor fünf Jahren verschleppt“, welche Dr. Kamal Sido am 19.04.2018 ganz aktuell veröffentlichen wird.

Über nahost@gfbv.de können Sie Kontakt aufnehmen mit Dr. Kamal Sido, um nähere Informationen zu erhalten, welche nach wie vor in den Medien gemieden werden, weil der Sultan in seinem Palast ja sonst böse werden könnte!

Welche deutsche Medien interessiert übrigens schon, dass Muslime im eroberten Nordsyrien sich vom Islam abwenden und dem christlichen Glauben zuwenden, weil sie die Brutalitäten türkischer Soldateska und ihrer Verbündeten aus dem Lager strenggläubiger Djihadisten erleben mussten und vielleicht noch erleben müssen? Wieder einmal finanzieren wir das Verschweigen von ARD und ZDF.

Mit nachdenklichen Grüßen
Wilfried Puhl-Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.