Dr. Penner und andere

Liebe zeitkritische Geister in kritischer Zeit.

Seit langen Jahren erhalte ich gesellschaftskritische E-Mails von Herrn Dr. Penner. Ich leite heute einen Brief von ihm an den CDU-Fraktionsvorsitzenden Herrn Kauder weiter (siehe Anhang: Brief Dr. Penner). Inhaltlich ist freilich die Bundeskanzlerin gemeint. Ich unterschreibe längst nicht jeden Satz. Um einer wirklich sachlichen Diskussion in unserer Gesellschaft willen, sollten wir uns jedoch mit jeder Meinung auseinandersetzen. So empfehle ich auch ausdrücklich die Links, auf welche Herr Dr. Penner in seinem Brief hinweist.

Lesen Sie auch den Bericht eines Taxifahrers aus Bremen.

Außerdem empfehle ich Ihnen den Bericht eines tschechischen Arztes über seine jüngsten Erfahrungen in einem Münchener Krankenhaus. Diesen Bericht lege ich Ihnen in deutscher Sprache vor. Im tschechischen Fernsehen wurde er auf tschechisch mit englischen Untertiteln gesendet. Offensichtlich ist er auch in anderen europäischen Ländern bereits “unterwegs”.

Der Leser dieses Berichtes möge entscheiden, ob er die große Sorge des Arztes versteht, dass deutsche Krankenhaus-Zustände auch nach Tschechien kommen, wo man noch weniger vorbereitet sei als in Deutschland. Oder sind wir der Meinung, dass auch Tschechien Flüchtlingsprobleme lösen können müsse, wenn es nur wolle?

Mit nachdenklichem Gruß
Wilfried Puhl-Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben + 14 =